Naturheilpraxis Sandra Probst in Theisa

Osteopathie

Osteopathie

Osteopathie die sanfte Medizin mit den Händen

An die Gesundheit herantasten – die Osteopathie ist eine ganzheitliche, gesundheitsfördernde Behandlungsmethode. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass der Körper über uneingeschränkte, selbstregulierende und heilende Kräfte verfügt.

Durch einen ausgiebigen Tastbefund kann der Osteopath erkennen, wo Blockierungen oder Spannungen (Dysfunktionen) im Körper vorliegen und diese dann schmerzfrei und einfühlsam lösen.

Durch die sehr sanften Techniken der Osteopathie eignet sich diese Therapieform besonders auch für Kinder und Säuglinge mit Geburtstraumata.

Das Fundament der Osteopathie bildet die grundsätzliche Einsicht des ganzheitlichen Zusammenspiels von Knochen, Muskeln, Sehnen, Faszien, Organen, Gefäßen und dem Blutfluss.

Die Osteopathie gliedert sich in drei Bereiche

5

Parietale Osteopathie: für die Mobilisation und Korrektur von Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln, Sehnen, Ligamenten, Faszien

5

Viszerale Osteopathie: sorgt für die Mobilisation und Korrektur innerer Organe wie Herz, Lunge, Darm, Leber, Galle, Magen, Niere, Blase

5

Cranio-sakrale Osteopathie: ist für die Mobilisation und Korrektur der Knochen des Neural- und Gesichtsschädels zuständig sowie zur Behandlung von Disfunktionen von Anteilen des Beckens und des zentralen Nervensystems

Einsatz der Osteopathie

5

Beschwerden am Bewegungsapparat
Degenerative, verletzungsbedingte und entzündliche Störungen von Wirbelsäule, Knochen, Gelenken, Muskeln, Verspannungen, Schmerzen, Fehlstellungen…

5

HNO / Kopf / Kieferorthopädie
Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Ohrgeräusche, Nebenhöhlen- und Mittelohrentzündungen, Kiefergelenksprobleme, Zahnfehlstellung, Zähneknirschen…

5

Internistischer Bereich
Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Hernien, Verwachsungen nach Operationen, Herzbeschwerden…

5

Urogenitaler Bereich
Blasen- und Uterussenkungen, chronische Entzündungen, Inkontinenz, Menstruationsbeschwerden, Geburtsvor- und -nachbereitung…

5

Allergische und systemische Erkrankungen
Heuschnupfen, Asthma, rheumatische Erkrankungen, Morbus Bechterew…

5

Kinderheilkunde und Säuglingsbehandlungen
Angeborene und geburtstraumatische Probleme wie Schädel- und Gesichtsasymmetrien, Schiefhals, Hüftdysplasien, Skoliosen, KISS- Syndrom, übermäßiges Schreien und Spucken, Drei- monatskoliken, Schlafstörungen, Lern- und Konzentrations- störungen, ADS und ADHD, Hyper- und Hyperaktivität, motorische und orthopädische Probleme…